Sozialrecht

Ich berate Sie kompetent aus Anlass von Betriebsprüfungen nach § 28p SGB IV, auch wenn sie erst angekündigt worden ist. Das Thema Scheinselbständigkeit und die rechtlichen Konsequenzen gewinnt immer größere Bedeutung, insbesondere angesichts der Verschärfung der Bußgeldtatbestände im Zuge der Einführung des Gesetzes zur Bekämpfung der Schwarzarbeit. Hinzu kommen bei nachträglicher Feststellung der Sozialversicherungspflicht, dass über viele Jahre rückwirkend Sozialbeiträge erhoben werden und erhebliche Säumniszinsen dazukommen.

Weitere Beratungsfelder sind Widersprüche und Klagen gegen die Feststellung eines Grades der Behinderung (GdB), Rentenbescheide und Fragen zur gesetzlichen Unfall- und Krankenversicherung. Selbstverständlich führe ich auch Verfahren zur Statusfeststellung durch insbesondere für Geschäftsführer, Vertragsärzte, Handelsvertreter und für freie Mitarbeiter bzw. Freelancer.

Außerhalb der Bürozeiten hinterlassen Sie mir bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter der Kanzlei oder senden Sie Ihre E-Mail an info@yaronpopper.de

Ich freue mich sehr auf Ihre Nachrichten. Vielen Dank.



Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben